Werner Seelenbinder Gedenkturnier in Berlin

Greifswalder Ringerverein am Samstag in Berlin zum Werner Seelenbinder Gedenkturnier

Am Samstag ging es für die älteren Ringer des Vereins ganz früh los in die Hauptstadt – nach Berlin. 112 Teilnehmer nahmen dort an dem diesjährigen Werner-Seelenbinder-Gedenkturnier teil, darunter auch unsere 7 Greifswalder. Gerungen wurde in den Altersklassen C/D-Jugend, B-Jugend und Kadetten im Stil griechisch-römisch.

Das schwerste Los zog diesmal Tom Mielke. Er trat in einer, mit 13 Teilnehmern, sehr stark besetzten Alters- und Gewichtsklasse an, zusätzlich wurde hier C- und D-Jugend zusammengefasst. Der D-Jugend Ringer musste sich somit gegen 2 Jahre ältere Ringer durchsetzen. Verlor er seinen ersten Kampf nach technischer Überlegenheit, zeigte er in seinem zweiten Kampf eine starke Leistung und schulterte seinen Gegner noch bevor die ersten 30 Sekunden des Kampfes abgelaufen waren. In seinem letzten Kampf zeigte Tom noch einmal alles. Leider reichte das nicht und er musste sich nach Punkten geschlagen geben. So erkämpfte er sich nur den 7. Platz.

Ebenfalls eine herausragende Leistung zeigte Artur Leimann der in der Gewichtsklasse bis 69kg bei den Kadetten antrat. Für ihn galt es sich gegen 5 weitere hochklassige Sportler durchzusetzen. Der erste Kampf endete nach technischer Überlegenheit mit einem Sieg für den Greifswalder Ringer. Er gestand: „Der Kampf hat viel Kraft gekosten und die Gegner sind stark.“ Doch auch in seinen weiteren Kämpfen konnte er als Punktsieger von der Matte gehen und sich somit in das Finale ringen. Hier hatte er einen der schwersten Gegner vor sich – der amtierende Deutsche Meister 2017 in der A-Jugend – Maximilian Simon. Hier trafen sich zwei Ringer auf Augenhöhe, Artur Leimann führte nach Punkten und konnte sich schlussendlich mit einem Schultersieg die Goldmedaille sichern.

Einen ebenfalls spannenden Kampf zeigte Sulim Abdursakow. Er traf seinen Gegner auf Augenhöhe und ging mit ihm über die volle Zeit. Zum Schluss stand es 10:10. Sulim konnte den Kampf dennoch für sich entscheiden da seine letzte Wertung höher war.

Unterm Strich war es ein erfolgreiches Turnier für die Greifswalder, denn Samad Abdursakow sicherte sich ebenfalls die Goldmedaille. Marc Denz und Sulim Abdursakow holten Silber nach Greifswald und Artem Veselkov sowie Vincent Below sicherten sich je eine Bronze Medaille.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.